Einer der besten Snacks

Pistazien sind nicht nur sehr schmackhaft, sie sind auch reich an gesunden Nährstoffen und nützlich für einen gesunden Körper

Pistazien

Nüsse sind mittlerweile sehr populär geworden, aber haben Sie gewusst, dass Pistazien einer der nährstoffreichsten Nüsse sind?

In 30 Gramm Pistazien sind über 30 Vitamine, Mineralien und andere super Nährstoffe enthalten, wie Kupfer, Phosphor und Mangan. Kupfer gliedert sich in eine Vielzahl von Enzymen, die die biochemischen Reaktionen in Ihrem Körper unterstützen und auch das Bindegewebe bilden. Mangan hilft ebenfalls, dass Bindegewebe und das Skelettgewebe zu formen.

Zudem unterstützt Mangan auch das Wachstum, die Reproduktion und (das ist sehr gut) den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel. Phosphor ist für die Bildung starker Knochen und Zähne wichtig und schützt zusammen mit Kalzium gegen Osteoporose.

 Andere wichtige Mineralien sind Magnesium – verantwortlich für mehr als 300 verschiedene wichtige biochemische Reaktionen in Ihrem Körper und gut für Ihr Herz und Ihren Blutdruck. Kalium – ein Elektrolyt, das den Körper im richtigen Säure/Base Gleichgewicht hält und auch Proteine bildet, Kohlenhydrate umwandelt und Muskeln aufbaut.


In Pistazien steckt aber noch viel mehr…

Sie sind reich an B-Vitamin. Diese Vitamine sind essentiell für eine gute Nerventätigkeit, den Muskelaufbau, eine gute Laune, liefert Energie und bekämpft Infektionen.

Pistazien sind auch die Nüsse, mit einem der höchsten Proteingehalte (genau wie gesunde Fette). Deswegen eignen sie sich hervorragend als Snack und halten den Blutzucker und das Insulin auf einem gleichbleibenden Level.

In einer Studie zum Antioxidantiengehalt lagen die Pistazien im Vergleich zu 100 anderen Lebensmitteln in der Gruppe mit der höchsten Anzahl an Antioxidantien. Antioxidantien schützen Ihre Zellen vor der Schädigung durch freie Radikale und beugen so der Alterung und vielen Krankheiten vor.

Pistazien enthalten eine große Menge Lutein und Zeaxanthin, die einer Macula- Degeneration und anderen Augenerkrankungen im Alter gegensteuern können.

Pistazien enthalten auch eine Menge appetitzügelnder Ballaststoffe – gleich viel wie eine Portion Haferflocken.

Nüsse sind generell gute Ballaststofflieferanten und sind somit nützlich, um den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Viele Leute essen höchstens die Hälfte der empfohlenen Dosis Ballaststoffe. Pistazien als Snack kann hier bei der Ernährung helfen.

Gesunde Fette

Natürlich enthalten große Mengen Pistazien eine Menge Kalorien. Das Gute ist, dass die enthaltenen Proteine, guten Fette und die Ballaststoffe nahrhaft sind und Ihren Nährstoffbedarf erfüllen. Es ist eher schwierig, sich daran zu überessen. Sogar wenn man nur eine kleine Portion nimmt, hat es sich gezeigt, dass Pistazien sehr sättigend wirken. Vorteilhaft wirkt auch, dass man die Pistazien schälen muss und so automatisch langsamer isst. Die Kalorienmenge liegt bei ca. 180 Kcal pro 30 Pistazien. Kaufen Sie möglichst biologisch angebaute Pistazien, die entweder gar nicht oder nur wenig gesalzen sind.

(Mike Geary)

Anzeige
kooperation
Bewusst Leben ist eine Kooperation der Firmen Raumausstattung JUP,
Tischlerei RAU, Elektro-LIST und Personaltrainer Patrick Schulze
und wird durch die Europäische Union gefördert.